Institut IRE

  • » Kontakt
    » Team
  • Institut IRE -

    Wachstum, Pioniergeist und Innovationskraft – Start-Ups als Erfolgsgeschichte für die nächste Generation

    24.- 26. September 2017: 13. KONFERENZ EUROPÄISCHER REGIONEN UND STÄDTE im Salzburg Congress
     
    Junge Menschen mit innovativen Ideen haben früher ein immenses Startkapital und eine gründliche Marketingstrategie gebraucht, um ihre Vision erfolgreich umzusetzen. Mittlerweile werden diese Visionen mittels Internet in kürzester Zeit populär und über Crowdfundig finanziert, wodurch durch Innovation und geringen Aufwand Start-Up Unternehmen verwirklicht werden können. Zentrale Rolle dafür ist der Zugang zum Internet, Fabrication-Laboratories (FAB-LAB’s) sowie Co-Working Spaces.

    Entwicklungen zeigen, dass Start-Ups auch regional verstärkt Beachtung finden und aus der politischen Agenda der Europäischen Union nicht mehr wegzudenken sind. Irmfried Schwimann (Stellvertretende Generaldirektorin der Europäischen Kommission, GD GROW für Binnenmarkt, Industrie, Entrepreneurship und KMUs, Brüssel, Belgien) wird als Einleitunsreferentin zum Thema „Start-Ups in den Regionen – die Zukunft für die junge Generation“  aufzeigen, dass Start-Up Unternehmen mittlerweile branchen- und regionsübergreifend eine immer wichtigere Rolle übernehmen. Die EU fördert diese innovativen Unternehmen, damit diese über die Grenzen des eigenen Landes hinaus florieren als auch auf dem internationalen Markt wettbewerbsfähig sein können.   
     
    Für diese Thematik konnten folgende PodiumsdiskutantInnen gewonnen werden, welche veranschaulichen werden, inwiefern Start-Ups in ländlichen Gebieten erfolgreich neue Arbeitsplätze schaffen und der Landflucht entgegenwirken können. Weiters werden auch bewährte Praxisbeispiele vermittelt und weitere Schritte zur Förderung von ländlichen Start-Ups in der EU vorgeschlagen werden.
     
    Marc Fähndrich 
    (Berater für wirtschaftliche Koordinierung und Europäisches Semester, Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich)
     

    Walter Haas
    (Geschäftsführer ITG Salzburg, Österreich)
    Nenad Moslavac 
    (Co-Founder & Managing Director Impact Hub Belgrad, Serbien)
     
    Samo Omerzel 
    (CEO Vendotel, Novo Mesto, Slowenien)
    Tadeusz Truskolaski 
    (Bürgermeister von Bialystok, Professor an der Universität in Bialystok, Mitglied im Ausschuss der Regionen und der Triple Helix Association, Polen)
     
    Nina Wöss
    (Partnerin von Speedinvest GmbH, München, Deutschland)
     
    Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier
    Kategorie: Uncategorized
    Copyright © 2018 Institut der Regionen Europas