Institut IRE

  • » Kontakt
    » Team
  • Institut IRE -

    ÖVP schafft absolute Mehrheit im Landesparlament von Niederösterreich

    Landtagswahl in Niederösterreich:

    Am Sonntag,  den 28. Jänner 2018, wählte das Land Niederösterreich seinen Landtag. 66,47 Prozent der Wahlbeteiligten wählten ihr neues Landesparlament. Nach Auszählung der Stimmen kommt die ÖVP auf 49,60 Prozent und verteidigte somit ihr ähnliches Ergebnis (50,8 Prozent)  bei der Landtagswahl 2013.

    Somit erreicht die österreichische Volkspartei die absolute Mehrheit im Landtag und kommt auf 29 Mandate. Die frühere Innenministerin und Spitzenkandidatin Johanna Mikl-Leitner ging als Wahlsiegerin hervor und bleibt Landeshauptfrau. Die ÖVP liegt damit klar vor der SPÖ (23,90 Prozent) und der FPÖ (14,08 Prozent). Die Grünen erhielten 6,40 Prozent der Stimmen und sind damit weiterhin im Landtag vertreten. Mit 5,20 Prozent gelang es den NEOS erstmals der Einzug in den Landtag.

    Die ÖVP kommt auf 29 Mandate, die SPÖ auf 13 Mandate und die FPÖ landet auf Platz drei mit acht Mandate. Die Grünen und die NEOS erhielten jeweils drei Mandate.

    Das Ergebnis dieser Landtagswahl stärkte auch die ÖVP-FPÖ Regierungskoalition auf Bundesebene.


                           

    Quelle: diepresse.com und orf.at
    Kategorie: Uncategorized
    Copyright © 2018 Institut der Regionen Europas