Institut IRE

  • » Kontakt
    » Team
  • Institut IRE -

    Konrad Schupfner: Neuer EuRegio-Präsident

    Grenzüberschreitende Zusammenarbeit als Baustein für Europa
    Am 2. Mai 2017 wurde Konrad Schupfner, Bürgermeister der Stadt Tittmoning im Landkreis Traunstein, einstimmig zum neuen EuRegio Präsidenten gewählt. Er löste nach vierjähriger Amtszeit Johann Hutzinger (Bürgermeister von Bergheim) ab. Alle vier Jahre wechselt die Präsidentschaft in der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein zwischen Salzburg und Bayern.
    Bürgermeister von Bergheim, Johann Hutzinger und Landrat von Traunstein, Siegfried Walch,  führten die EuRegio von Juni 2014 bis Mai 2017. In ihrer Amtszeit wurden im EuRegio-Rat wichtige gesellschaftliche Themen wie die Asyl- und Flüchtlingssituation oder die Gesundheitsversorgung angesprochen. Viele kleine und große Projekte, die sehr oft auch aus dem EU-Förderprogramm INTERREG unterstützt wurden und werden, konnten auf den Weg gebracht werden.
     
    Der neue EuRegio-Präsident Konrad Schupfner (CSU) war sich mit seinem neuen Präsidium sowie dem gesamten EuRegio-Rat einig, dass die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf Ebene der EuRegio ein wichtiger und positiver Baustein für den Zusammenhalt in Europa von heute ist.
     
    Er appellierte in diesem Sinne an die Versammlung, sich verstärkt für grenzüberschreitende Projekte einzusetzen und bat die EU-Abgeordnete Claudia Schmidt in Brüssel für einen Fortbestand des INTERREG-Programms auch an der deutsch-österreichischen Grenze nach 2020 einzutreten.
     
    Quelle: www.bgland24.de
    www.bayernwelle.de
    www.wochenblatt.de

     

     

    Kategorie: Uncategorized
    Copyright © 2018 Institut der Regionen Europas