Institut IRE

  • » Kontakt
    » Team
  • Institut IRE -

    IRE- Patron Prof. Benjamin Barber verstarb im Alter von 77 Jahren

    Trauerkundgebung um renommierten Politikwissenschaftler - Er wollte eine “starke” Demokratie, in der Bürger mehr als Rechtspersonen sind
    Mit großer Bestürzung gibt das Institut der Regionen Europas (IRE) bekannt, dass das Mitglied des IRE- Board of Patrons, Prof. Benjamin R. Barber,  am Montag den 24 April 2017 in Manhattan nach viermonatigem Kampf gegen eine Krebserkrankung, gestorben ist. Professor Barber wurde 77 Jahre alt.Geboren 1939, war Barber unter anderem Professor für Zivilgesellschaft an der University of Maryland und einer der einflussreichsten Politikwissenschaftler der USA. Barber wuchs in New York auf. Im Alter von 18 Jahren ging er zum Studium an das Albert Schweitzer College in Graubünden.

    1958 setzte er sein Studium an der London School of Economics und Political Science fort. Nach seinem Diplom 1963 folgte 1966 die Promotion im Fach “Government” an der Harvard University. 2001 wurde er Professor für Zivilrecht an der Universität von Maryland.

    Barber war innenpolitischer Berater der Clinton-Regierung und beriet zahlreiche andere Körperschaften und Politiker (u. a. Howard Dean und Roman Herzog). Barber war außerdem Mitvorsitzender der Initiative Democracy Collaborative, die versucht, Ressourcen des Bildungssystems zur Stärkung der Zivilgesellschaft zu mobilisieren.
    Auf der jährlichen IRE-Konferenz „KERS“ im Jahre 2014, hielt er ein aufsehenerregendes Referat über Mega-Cities.

    Das IRE bekundet seine aufrichtige Anteilnahme seiner Familie und wird ihm in besonders ehrender Erinnerung behalten.
     
    Quelle:  https://www.nytimes.com
    http://www.sueddeutsche.de

     

     

    Kategorie: Uncategorized
    Copyright © 2018 Institut der Regionen Europas