Institut IRE

  • » Kontakt
    » Team
  • Institut IRE -

    Elektropriverda HZ HB d.d. Mostar tritt IRE-Netzwerk bei

    Neues IRE-Mitglied aus Bosnien und Herzegowina:
    Wir freuen uns, das öffentliche Unternehmen Elektopriverda HZ HB d.d. Mostar als neues Mitglied des IRE-Netzwerks bekannt zu geben. Seit 1992 ist es eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Mostar, im südlichen Bosnien und Herzegowina, welches die Erzeugung, Verteilung und Versorgung von Strom betreibt.
    Das Unternehmen beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter und ist in 35 Gemeinden in Bosnien tätig. Mit einer Gesamtstromerzeugung von 1.287 GWh im Jahr 2017 ist es das drittgrößte bestehende Stromversorgungsunternehmen des Landes. Der Mehrheitsaktionär der Elektroprivreda HZ HB d.d. Mostar (mit 90% der Gesamtanteile) ist die Regierung der Föderation Bosnien und Herzegowina und da Unternehmen ist damit überwiegend in Staatseigentum.JP Elektroprivreda HZ HB d.d. Mostar produziert Energie ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen und plant, weiter in diese Technologien zu investieren. Das Unternehmen betreibt sieben Wasserkraftwerke mit einer kumulierten Gesamtleistung von rund 860 MW. Außerdem wurde im März 2018 eine 50,6 MW-Windkraftanlage namens Mesihovina in Betrieb genommen – die erste Windkraftanlage in Bosnien und Herzegowina. Sie besteht aus 22 Windrädern und kann in einem Jahr bis zu 165,2 GWh Strom erzeugen.
    Mesihovina, das erste Windkraftwerk in Bosnien und Herzegowina
    Das Unternehmen ist einer der drei öffentlichen Energieversorger in Bosnien und Herzegowina und versorgt mit einem 12.572 Kilometer langen Verteilernetz insgesamt rund 190.000 Verbraucher mit Strom. Die Regierung der Föderation hat Elektroprivreda HZ HB d.d. Mostar den Status eines öffentlichen/universellen Anbieters und eines Lieferanten letzter Instanz verliehen. 
    Kategorie: Uncategorized
    Copyright © 2018 Institut der Regionen Europas