Institut IRE

  • » Kontakt
    » Team
  • Institut IRE -

    Die Stadt Kukës ist neues Mitglied der IRE-Familie

    Das jüngste IRE-Mitglied des Jahres 2018 kommt aus Albanien:

    Das Institut der Regionen Europas (IRE) freut sich über das neue Mitglied, die Stadt Kukës im Norden Albaniens. Die Stadt zählt 16.700 Einwohner und ist der Hauptort des gleichnamigen Bezirks. Die Stadt liegt inmitten des nordalbanischen Gebirges.
     
    Historisch war die Gegend vor allem mit dem Kosovo und der Stadt Prizren verbunden. Bis zur kosovarischen Grenze sind es nur 15 Kilometer Luftlinie.
    Kukës wurde erstmals 1571 als Kukufic erwähnt. Es bestand damals nur aus einer Handvoll Häuser und lag im tiefen Flusstal. Von 1912 bis 1921 wurde es abwechselnd von Serben, Bulgaren und Österreichern kontrolliert. 1925 wurde die Stadt Mittelpunkt des gleichnamigen Kreises und der gleichnamigen Präfektur. 1962 begann man, auf einem Plateau die Neustadt zu errichten. Ziel war es, die Einwohner von Alt-Kukes dorthin umzusiedeln. 1978 verschwand Alt-Kukes schließlich für immer in den Fluten des langen Stausees, der über 100 km lang ist und zur Energiegewinnung genutzt wird.
     
    Während des Kosovokriegs im Jahr 1999 wurde Kukës kurz bekannt, als zehntausende von albanischen Flüchtlingen aus Kosovo in Kukës Zuflucht fanden und hunderte von Journalisten über die Ereignisse berichteten.
     
    Die Region rund um Kukës erlebte während der kommunistischen Herrschaft einen Aufschwung dank Bergbau, Holzindustrie und staatlicher Landwirtschaft. An dem alten Handelsplatz wurden immer mehr Betriebe angesiedelt und in der Umgebung Kupfer und Chrom abgebaut.
     
    2006 wurde mit dem Bau der Autobahn A1 von Durrës in das Kosovo begonnen, die im Juni 2009 offiziell eröffnet wurde. Diese neue Verbindung ist 177 Kilometer lang und ermöglicht nun eine schnelle, meist vierspurige Verbindung zwischen dem Kosovo und der albanischen Küste. Die Vereinigten Arabischen Emirate finanzierten den Bau eines neuen Flughafens  „Zayed“ Airport, der aber nicht wirklich in Betrieb genommen wurde.
     

    Bürgermeister der Stadt ist Bashkim Shehu von der Demokratischen Partei.
     
    Source: invest-in-albania.org, Agjencia Telegrafike Shqiptare
    Kategorie: Uncategorized
    Copyright © 2018 Institut der Regionen Europas