Institut IRE

  • » Kontakt
    » Team
  • Institut IRE -

    CDU gewinnt Saarland-Wahl vor SPD

    Ergebnis der Landtagswahl im Saarland:

     

    Im deutschen Bundesland Saarland wurde am Sonntag, den 26 März, ein neuer Landtag gewählt, 71 Prozent der Saarländer haben von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Es ist der Auftakt zum deutschen Wahljahr 2017 mit der Bundestagswahl im Herbst. Die CDU hat am Sonntag die als Stimmungstest für die deutsche Bundestagswahl wichtige Landtagswahl im Saarland klar gewonnen. Laut vorläufigem amtlichen Endergebnis kam die Partei der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel auf 40,7 Prozent – ein Plus von über fünf Prozentpunkten gegenüber der Wahl vor fünf Jahren. Damit gewinnt die Partei von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer.

    Die SPD konnte nicht von der Popularität ihres neuen Kanzlerkandidaten Martin Schulz profitieren und erreichte nur 29,6 Prozent der Stimmen. Die Linkspartei verbucht 12,9 Prozent. Als vierte Fraktion komplettiert die AfD den 51-köpfigen Landtag. Sie erreicht 6,2 Prozent. Die Grünen flogen mit 4,0 Prozent aus dem Parlament. Die Liberalen (FDP) scheiterten mit 3,3 Prozent klar an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Piratenpartei, die fünf Jahre lang im saarländischen Parlament saß, fiel auf unter ein Prozent.

     
    SPD-Kanzlerkandidat Schulz hat der CDU-Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer gratuliert. Er sei noch am Nachmittag zuversichtlich gewesen, mit der CDU gleichauf zu liegen, sagte er in Berlin. Doch das Ziel eines Regierungswechsels sei nicht erreicht worden. “Die Wahl hat gezeigt, dass die Saarländer keine rot-roten Experimente wollen”, sagte Ministerpräsidentin und Wahlgewinnerin Kramp-Karrenbauer.
    Quellen:
    http://www.spiegel.de/
    https://www.tagesschau.de
    http://www.zeit.de
    Kategorie: Uncategorized
    Copyright © 2018 Institut der Regionen Europas